Wissen Archive

Wie funktioniert eine Dampfmaschine (Experiment 44, 45 und 46)

Für diesen Artikel „wie funktioniert eine Dampfmaschine“ habe ich ziemlich lange überlegt, recherchiert und ausprobiert. Es hat leider nicht alles zu 100% so geklappt, wie ich mir das vorgestellt hatte, aber ich denke, es hat sich trotzdem gelohnt. Bevor wir richtig einsteigen, möchte ich ein Video der Dampfmschine von Astromedia empfehlen. Diese Maschine ist was

Experiment 43: Wie funktioniert eine Batterie?

Diesmal wollen wir wissen, wie funktioniert eine Batterie? Dazu bauen wir eine Gurkenbatterie und machen Strom hörbar. Was brauche ich? Eine Scheibe (ca. 0,5 cm) von einer Gewürzgurke (Die darfst Du nach dem Experiment nicht mehr essen!), ein 5 Cent Stück, ein Stück Alufolie (ca 10 x 10 cm), einen Teller und den Kopfhörer von

Trichterdusche fürs Segelboot

Vor kurzem habe ich eine Mail bekommen, in der mir eine knifflige und interessante Frage gestellt wurde. Norbert wollte, während er mit einem Segelboot ca. 15 km/h fährt, einen Trichter mit der größeren Öffnung gegen die Fahrtrichtung ins Wasser lassen. An der kleineren Öffnung sollte ein Schlauch stecken, der das Wasser über 3 Meter Höhenunteschied

Mit der Armbanduhr die Himmelsrichtungen bestimmen

Im 15ten Experiment haben ich Dir gezeigt, wie man nachts mit dem Polarstern herausfindet, wo Norden ist. Aber was mache ich am Tag?   1. Möglichkeit Es ist zufällig gerade genau 12 Uhr mittags (nach Winterzeit, bei Sommerzeit wäre es genau 13 Uhr). Dann brauche ich nur zu schauen, wo die Sonne gerade steht, denn

Was sind Längen- und Breitengrade?

Um sich auf weiten Reisen zurechtzufinden (und den Rückweg wiederzufinden) haben sich schlaue Leute das System von Längen- und Breitengraden ausgedacht. Wie das aufgebaut ist und funktioniert, schauen wir uns jetzt mal an.   Die Pole und die Himmelsrichtungen Als Voraussetzung benötigt man zunächst die Pole. Die nennen sich Nordpol und Südpol. Wenn man sich

Das Geheimnis von Ebbe und Flut (Die Sendung mit der Maus)

Wir schauen Sonntags immer Die Sendung mit der Maus. Da kann man immer mal was lernen. Aber heute haben die sich da selbst übertroffen!   Es gab eine Sachgeschichte über die Entstehung von Ebbe und Flut. Das haben die schon mal gemacht, und wenn man nach „die maus ebbe und flut“ googelt, landet man auf

Was ist ein Aggregatzustand?

Stoffe können im allgemeinen 3 Zustände einnehmen: fest flüssig gasförmig Diese Zustände nennt man Aggregatzustände. Bei Wasser kann man das ganz gut beobachten: Eis, also gefrorenes Wasser, hat den Aggregatzustand fest. Wenn es aus dem Wasserhahn kommt, ist Wasser flüssig, und wenn es beim Kochen als Dampf aus dem Topf aufsteigt, ist es gasförmig. Übergänge zwischen

Volumen, Masse und Dichte

Du kennst bestimmt die Scherzfrage: „Was ist leichter, ein Kilo Blei oder ein Kilo Federn?“. Das ist natürlich nur ein Scherz, denn 1 Kilo ist 1 Kilo, egal aus welchem Stoff etwas besteht. Trotzdem weiß jeder, dass Blei schwerer ist als Federn. Wie funktioniert das? Um das zu erklären, braucht man drei Begriffe: Volumen Masse